SCUDERI · Werkstatt für Schmuck · Berlin

Wir werden oft gefragt, woher der Name stammt, den wir für unsere
Werkstatt gewählt haben, als wir im Jahr 2000 unseren alten Standort in Berlin-Mitte gegen den Kollwitzplatz eintauschten:

Dabei stand E.T.A. Hoffmanns Erzählung „Das Fräulein von SCUDERI“ Pate. In der im Paris des ausgehenden 17. Jahrhunderts spielenden Geschichte stehen mysteriöse Verbrechen – die sich allesamt um Schmuck drehen – im Mittelpunkt. Mme de SCUDERI, Hofdame und Dichterin am Hofe des Sonnenkönigs, greift ermittelnd ein. Am Ende gelingt ihr die Aufklärung des Verbrechens.

Übrigens: Mme de SCUDERI ist eine historische Figur. Sie war tatsächlich eine Vertraute Ludwigs XIV. und verfasste zahlreiche Prosa und Lyrik.

Vielleicht kennen Sie „scuderia“ aus dem Italienischen. Der Begriff kann sinngemäß auch mit „Werkstatt“ übersetzt werden.

SCUDERI  ·  Schmuck , Ringe  ·  Berlin
impressum